Freiluftbewirtung auch bei Regen

Open Menu

News

Freiluftbewirtung auch bei Regen

Herkommen, schauen, anfassen und auch einmal einen Aufbau einer Gastronomie-Markisenanlage selbst ausprobieren – das war das Angebot der LEINER-Hausmesse vom 14. bis 16. November 2006. Die von LEINER entwickelte SUNRAIN ist einmalig auf dem Markt. Viele konnten schon begeistert werden, manche Händler sind noch skeptisch. „Wir wollen die Bedenken der Händler entkräften“, bringt LEINER-Geschäftsführer Jürgen Schulz das Ziel der Messe auf den Punkt.

 

Insgesamt 250 Fachpartner waren an den drei Messetagen vor Ort in Horgau bei Augsburg. Der normale Produktionsbetrieb lief derweil weiter und so konnte neben dem Lager auch die hauseigene Gießerei besichtigt werden. Hier entstehen die warm ausgehärteten Bauteile für alle sicherheitsrelevanten Bereiche. Durch das nachträgliche Aushärten des Aluminiums können Belastungswerte erreicht werden, die über denen gesenkgeschmiedeter Teile liegen. In der Automobilindustrie wird dieses Verfahren bei sicherheitsrelevanten Bauteilen wie Alufelgen und Bremssätteln eingesetzt.

 

Marktneuheit SUNRAIN

Im Zentrum der Messe stand die SUNRAIN, eine Markise, die vor Sonne und vor Regen schützt. Die SUNRAIN ist erst kurz auf dem Markt. Verkaufsstart war im Juni 2005, ihre Messepremiere feierte die SUNRAIN auf der R+T im Februar 2006. Inzwischen konnten sehr viele Fachpartner von der SUNRAIN begeistert werden. Mehr als 1000 Gelenkarmmarkisen VENTURA SUNRAIN wurden bereits verkauft. Ihre Besitzer müssen nun bei ihren Gartenpartys keine Angst mehr vor Regen haben.

 

Wie geschaffen für die Gastronomie

Gerne sitzen die Gäste auch in Restaurants, Cafés und Biergärten draußen im Freien, doch beim kleinsten Regen zieht es sie sofort nach drinnen oder – für den Gastronomen die schlechtere Variante – nach Hause. Doch das muss nicht sein. Mit der wasserdichten SUNRAIN lässt es sich auch bei Regen gemütlich draußen sitzen. In Kombination mit Heizstrahlern, mit denen die GASTRO SUNRAIN ausgestattet werden kann, lässt sich das Freiluftgeschäft auf 250 Tage im Jahr ausdehnen. Auch eine Beleuchtung kann integriert und per Fernbedienung gesteuert werden.

 

Die SUNRAIN-Familie besteht aus der

  • Gelenkarmmarkise VENTURA SUNRAIN. Als Einzelanlage ist sie in der Größe bis 6,5 m Breite und einem Ausfall von 4 m erhältlich. Aufgrund spezieller Gelenkarme bietet sie mehr Durchgangshöhe als viele andere Markisen. Der Wasserablauf wird bereits ab einer Neigung der Anlage von 5 Grad garantiert.
  • GASTRO SUNRAIN. Flächen bis über 40 m² werden optimal vor Sonne und Regen geschützt.
  • PERGOLA SUNRAIN. Sie wurde speziell für große Terrassen entwickelt (Fläche bis maximal 91 m²). Je nach Größe hält die Konstruktion bis Windstärke 9 stand.

Insbesondere die GASTRO-Version eignet sich, wie der Name schon vermuten lässt, für den Einsatz in der Gastronomie. Von einem mittig stehenden Grundgerüst können zu zwei Seiten Markisen ausgefahren werden. Wem die so überdachte Fläche nicht reicht, der kombiniert einfach mehrere GASTRO SUNRAIN. Das frei stehende Gestell kann als Dauerlösung entweder fest in den Boden einbetoniert oder auf einem Betonsockel verschraubt werden. Auch eine mobile Lösung, beispielsweise für Straßenfeste, ist möglich: Ausgestattet mit Betongewichten kann das Gestell flexibel und schnell auf- und abgebaut werden.

 

Die Investition in eine SUNRAIN-Markise rechnet sich für Gastronomen aufgrund des Mehr-Umsatzes – durchschnittlich regnet es übrigens an zwölf Tagen im Monat. Die SUNRAIN muss auch nicht in nur einer Rate bezahlt werden. Verschiedene Leasing-Modelle werden angeboten. Umgerechnet auf einzelne Tage lässt sich eine SUNRAIN-Markise so schon für zehn Euro am Tag finanzieren (siehe Beispiel im Kasten).

 

Innovatives PVC-Gewebe Precontraint 302 sun

Mit dabei als Aussteller war auch die Firma Giovanardi GmbH mit dem innovativem PVC-Gewebe Precontraint 302 sun. Die Messebesucher konnten das Gewebe selbst in die Hand nehmen und sich von der Qualität überzeugen. Lange Zeit hatte PVC-Gewebe zu Recht einen schlechten Ruf und galt als ungeeignet für den Einsatz bei Markisen, da es sich schlecht aufwickeln ließ, klebte und bei Wärme stark und unangenehm roch. Precontraint ist anders. Es lässt sich faltenarm wickeln und klebt nicht. Bereits kurze Zeit nach dem Auspacken in der Fertigung ist das Gewebe geruchsneutral.

 

Workshops und Infostände auf der Messe

Antworten auf alle Fragen hatten die Mitarbeiter an den Infoständen parat. Die Workshops, kombinierte Verkaufs- und Montageschulungen, zu der Funk- und Getriebetechnik von SOMFY sowie zu LEINER-Produkten wurden von den Gästen mit Begeisterung besucht.

 

Get together

Das zwanglose Kennenlernen wurde unterstützt durch Live-Musik und Torwandschießen. In der Werkshalle waren ein Biergarten – überdacht mit GASTRO SUNRAIN – sowie ein kaltes und ein warmes Buffet aufgebaut. Insbesondere in der Gastronomie sind die Anfertigungen meist sehr individuell auf den Kunden zugeschnitten. Da ist es hilfreich, wenn die an einem Projekt Beteiligten sich auch persönlich kennen. Nicht nur die Besucher sind mit der Messe zurfrieden. LEINER-Geschäftsführer Schulz plant bereits, die Hausmesse fest zu institutionalisieren.

 

Finanzierung durch Leasing

Leasing ist möglich ab einem Netto-Auftragswert von 10000 Euro. Angeboten werden Laufzeiten zwischen 36 und 60 Monaten – anschließend gehört die Markise dem leasenden Gastronomen. Hier ein Beispiel:
Eine Anlage mit einer Fläche von 80 m
² (Kombination von zwei GASTRO SUNRAIN) kostet etwa 15000 Euro. Bei einer Laufzeit von 60 Monaten und Vollamortisation ergibt sich eine monatliche Rate von 313,05 Euro. Das sind nur gut zehn Euro pro Tag.
Die Abwicklung des Leasings übernimmt CDL Leasing in Hamburg.

 

 

Newsübersicht

Fotos: Leiner. Abdruck honorarfrei gegen Quellenangabe.

Ansprechpartner: Jürgen Schulz, Geschäftsführer Tel. 0 82 94 / 292-0