Historie

Open Menu

Historie

Ein Unternehmen zwischen Tradition und Fortschritt

Seit der Gründung im Jahr 1869 durch Caspar Leiner – damals noch als kleiner Schlossereibetrieb in Augsburg – hat sich die LEINER GmbH erfolgreich weiterentwickelt. Die heutige starke Marktposition resultiert aus solidem, organischem Wachstum und der Verbindung von Tradition und Fortschritt:

 

Die LEINER-Meilensteine

1869

Firmengründung durch Caspar Leiner als Schlossereibetrieb in Augsburg

 

1955

Start der G. Leiner KG, Gertrud Leiner – neu ist die Produktion von Gardinen-und Beleuchtungsleisten

 

1960

Hansjörg Braun, ein Verwandter der Familie Leiner, tritt in das Unternehmen ein; elf Jahre später zusätzlich dessen Bruder Ernst Braun

 

1975

Die G. Leiner KG, Gertrud Leiner, startet mit der Markisenfertigung und setzt damit den neuen Produktionsschwerpunkt

 

1976

Das Unternehmen wächst und bezieht das neue Firmengelände in Horgau / Bayern

 

1977

Umfirmierung in Leiner GmbH & Co., Inhaber sind die Gebrüder Braun

 

1988

Veräußerung des Unternehmens an Dr. Ulrich Zwissler / MIRA Wirtschaftsberatung; neuer Geschäftsführer wird Helmut Reinelt

 

1991

Gründung einer Produktionsstätte in Röblingen / Sachsen-Anhalt

 

1994

Umfirmierung in LEINER GmbH und Gesamtübergang des Unternehmens an die Dr. Zwissler Holding AG

 

1995

Die Niederlassung in Röblingen zieht um in einen Neubau in Farnstädt / Sachsen-Anhalt

 

2001

Neuer Geschäftsführer der LEINER GmbH wird Jürgen Schulz

 

2005

Verkaufsstart der ersten SUNRAIN–Markise

 

2006

Ausweitung der Geschäftsfelder auf die Bereiche Gastronomie und Hotellerie

 

2010

LEINER ist Marktführer in Deutschland bei Gastronomie-Beschattungen

 

2012

Markteinführung der Produktinnovation Q.bus®