Qualität

Open Menu

Qualität

Höchste Qualität in jeder Produktionsstufe

Konsequente Kontrolle von der Entwicklung bis zur finalen Produktions­stufe sorgt bei LEINER für kompromisslose Qualität auf höchstem Niveau. Wir entwickeln und fertigen alle Produkte aus­schließlich in Deutschland und nach dem LEINER-Qualitäts­management­system, in Anlehnung an die DIN EN ISO 9001. Alle unsere Markisen sind EN 13561 geprüft und tragen das CE-Kenn­zeichen. Dabei reicht unser Qualitäts­anspruch selbst­verständlich bis hin zu den Markisen­tüchern: Unsere unternehmens­interne Näherei verarbeitet die hochwertigen und wetterfesten Stoffe – auch ohne störende Zwischennähte.

 

Auch unsere Innovationen begeistern: durch die permanente Verbesserung unserer Produkte und innovative Ideen aus unserem Expertenteam haben wir beispielsweise entwickelt:

  • die erste Vollaluminium-Markise
  • die erste Kassettenmarkise mit stufenloser Neigungstechnik
  • unser LEINER-Patent auf  das verstellbare Schutzdach der Ventura Trend-Markise
  • eine Alleinstellung auf dem Markt mit den patentierten SUNRAIN-Produkten – einzigartige Lösungen insbesondere für Gastronomie und Hotellerie

 

In Kombination mit umfassendem Produkt-Know-How und langjähriger Erfahrung realisieren wir auch interes­sante Nischen­lösungen und schnelle Liefer­zeiten für Sie – fordern Sie uns heraus.

 

Gehärtetes Aluminium für mehr Sicherheit – hält nicht nur bei 200 km/h, sondern auch bei Windstärke 5

Bei Autos gehören Aluminiumfelgen und Bremssättel von Scheibenbremsen zu den sicherheits­relevantesten Bauteilen, die Voll­bremsungen bei einer Geschwindigkeit von 200 km/h und noch stärkere Belastungen aushalten, ohne zu brechen. Somit haben diese Bauteile eine entschei­dende Gemein­samkeit mit den Bauteilen für Markisen von LEINER!

 

Sowohl die hoch belasteten PKW-Bauteile wie auch die LEINER-Markisen-Bauteile werden nach dem gleichen Fertigungs­verfahren produziert. Mit einer speziellen Aluminium­legierung gegossen, werden die Arm- und Armhalterteile unserer Markisen in einem nachträglichen Verfahren wärmebehandelt. Die dadurch ent­stehende Verän­derung bei den Kokillen­gussteilen lässt sie doppelt so hohen Kräften wider­stehen. Eine Zug­festigkeit von bis zu 350 N/mm² ist realisierbar – der Grund für unsere unange­fochtene Markt­stellung im Bereich von Markisen mit 4 Metern Ausfall.

 

Sicherheit ist bei LEINER nicht nur ein Wort, sondern ein Konzept. Seit Jahren setzen wir als einziger Markisen­hersteller an allen stark belasteten Bereichen aller Markisen­modelle ausschließlich LEINER-Gussteile ein, die nach diesem Verfahren gehärtet wurden. Sie garantieren Lang­lebigkeit und erfüllen höchste Sicher­heits­ansprüche – und sind mit herkömmlichen Guss­teilen nicht zu vergleichen. Auch ein zusätzlicher Vario-Volant mit schwereren Profilen beeinträchtigt die Funktion unserer gehärteten Armteile und -halter nicht. Bei internen Qualitäts­tests wurden gängige Markisen­arme mit gesenk­geschmie­deten Arm­teilen von Mit­bewerbern auf Bruch getestet. Entgegen kursierender Markt­behauptungen schnitten die Bruch­werte der Wettbewerbs­arme mit geschmiedeten Teilen dabei teilweise sogar schlechter ab als die der gehärteten LEINER-Armteile – ein klarer Beweis für unser Sicherheits- und Qualitätskonzept.

Sicherheit durch gehärtetes Aluminium